Arnaldur Indridason - Kälteschlaf
« am: März 31, 2010, 12:27:18 Nachmittag »
An einem kalten Herbstabend wird an Islands geschichtsträchtigem See von Þingvellir die Leiche einer jungen Frau gefunden. Auf den ersten Blick ein Selbstmord, doch Kommissar Erlendur wird misstrauisch, als ihm der Mitschnitt einer Séance zugespielt wird. Kurz vor ihrem Tod hatte sich die Frau an ein Medium gewandt. Trotz seiner tiefen Skepsis gegenüber spiritistischen Praktiken geht Erlendur den Hinweisen nach und rührt dabei an ein gut gehütetes Familiengeheimnis, das die Jugend dieser Frau überschattet hat. Kann Erlendur ohne die Hilfe von Sigurdur Óli und Elinborg herausfinden, weshalb das Leben dieser Frau ein so tragisches und abruptes Ende nahm?

http://www.amazon.de/K%C3%A4lteschlaf-I ... pd_sim_b_5
mange hilsen
:dj: Frank :camp:

ich kann nicht, wohnt in der \"ich - will - nicht - Strasse\"
Jeg kan ikke,bor i jeg- vil- ikke- gade
 

*

Nicki

  • *
  • 10
Antw:Arnaldur Indridason - Kälteschlaf
« Antwort #1 am: Juni 23, 2016, 08:56:00 Vormittag »
Ich bin ein großer Fan von Arnaldur Indridason. Für sein neustes Werk Þýska húsið von 2015 gibt es leider noch keine deutsche Übersetzung. Aber auf meinem Nachttisch liegt noch völlig unberührt  ;D sein Roman "Schattenwege". Ich finde seinen Schreibstil total interessant und ansprechend. Seine Wortschatz ist umfangreich und er pflanzt durch seine Wörter eindrucksvolle Bilder von Island in den Geist der Leser. :)
Die Natur muß gefühlt werden. (Humboldt)